Die Idee zu «Em Basler sy Bier» entstand im Sommer 2007 anlässlich des «Chill am Rhy». Im Jahre 2009 war es dann soweit: Das erste Bier wurde gezapft. Das Besondere am Basler Bier ist die unverwechselbare Rezeptur mit reinen Biozutaten. Die Geschichte nahm seinen Lauf und mittlerweile werden 2 einzigartige Sorten angeboten. Das «Hell und Klar» – ein pilsähnliches Spezialbier mit 5,2% Alkoholgehalt –

ist ein süffiges und leicht bekömmliches Premiumbier, welches unter anderem auch gerne von Frauen getrunken wird. Das unfiltrierte «Wunderbar-Unklar» gefällt durch sein besonders natürliches Aroma und weist einen hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalt auf. Mit jährlich rund 180'000 Litern «Basler Bier» gehört dieser Gerstensaft zu den etablierten Biermarken in und um Basel. 

100% Genuss


Lehnen Sie sich zurück und geniessen Sie ein frisch gezapftes Basler Bier. Beste Zutaten, wie die sonnenverwöhnte Gerste und der wildwürzige Hopfen, stammen zum grossen Teil aus biologischem Anbau und sind bis zur Ernte auf Basler Boden gereift und verleihen dem Basler Bier den einzigartigen Geschmack. Wir haben für Sie zwei reizvolle Sorten gebraut: das feine, süffige «Hell und Klar» und das kräftig-herbe «Naturtrüb».


Bier-Sorten Kontakt

Gerste

Für das Basler Bier ernten wir jedes Jahr bis zu 8 Tonnen feinste Gerste vom ertragreichen Acker des Bauernhofs Klosterfiechen unterhalb des Wasserturms Bruderholz sowie aus den umliegenden Gemeinden. Das Basler Bier ist das einzige Bier, welches mit Braugerste aus Basel-Stadt gebraut wird.

Hopfen

Seit über 4000 Jahren wird beim Bierbrauen Hopfen verwendet. Wir beziehen den aromatischen Hopfen von ausgewählten Lieferanten aus Riehen und weiteren Dörfern im Basler Umland und verhelfen so unserem Basler Bier zu bester Qualität.

Brauwasser

Für das Basler Bier verwenden wir nur frisches Appenzeller Quellwasser aus den Schweizer Alpen. Es fliesst direkt in die Braukessel der Brauerei Locher in Appenzell, welche für ihre Braukunst schweizweit bekannt ist.